Bund

Hintergrundinfo zu China

Gabriel rechtzeitig in China !

Rechtzeitig bevor in Amerika gewählt wurde, ist Gabriel mit einer 60-köpfigen Unternehmerdelegation nach in Peking. Mit vielen Beispielen beklagt die deutsche Delegation die Benachteiligung von Unternehmern in China oder die Dumping-Stahlimporte aus der Volksrepublik.   Mehr in einem Seminar oder andere Hintergründe.

Der gemeinsame öffentliche Auftritt der beiden Minister beim deutsch-chinesischen Wirtschaftsausschuss wird nach dieser Aussprache plötzlich abgesagt, der Gastgeber verweist auf Terminzwänge. Könnten dies, im Vorfeld des nationalen Kongresses der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober 2017, die ersten sichtbaren Zeichen der Machtkämpfe in der Partei- und Staatsführung sein. Minister Gabriel bringt zur richtigen Zeit die Deutsche Sicht ein.

Die Volksrepublik will nicht länger bloß Werkbank der Welt mit Billigprodukten sein, sie will jetzt selbst einen Spitzenplatz bei Hochtechnologien erobern. Aus Kooperation wird Konkurrenz, die Peking mit harten Methoden austrägt. Siehe auch: „Angsthasen nimmt niemand ernst“

Nicht zu vergessen, dass China sich die Rohstoffe in Afrika und den Absatzmarkt bereits heimlich gesichert hat. 2007 die Erd-Öl-Reserven von Angola, die Uranvorkommen in Niger etc.

Dazu siehe die Neuerscheinung „DER FLUCH DES REICHTUMS von Tom Burgis. Hier wird die Plünderung Afrikas durch China belegt.  Siehe die Buchbesprechung

Wer jedoch in der Diskussion  sich über die „Supermacht China“ -Der Koloss auf neuen Wegen- informieren will, kann dies in dem Seminar vom 12. -16. Dezember 2016 in Lieberhausen.  Interesses: näheres siehe  china